· 

Mit angepasster Ernährung gegen Long Covid Symptome

Ernährungstherapie als wichtiger Pfeiler in der Post Covid Therapie

Es wird immer deutlicher: auch wer eine Corona-Infektion übrerstanden hat, ist oft noch lange nicht gesund. Nicht nur Geschmack und Geruch können noch Monate später beeinträchtigt sein und so zu Appetitlosigkeit und auf Dauer zu einer Mangelernährung führen. Viele Betroffene leiden unter langanhaltenden und intensiven Erschöpfungszuständen, die zunehmend mit einer Myalgische Enzephalomyelitis bzw. dem Chronischen Fatigue Syndrom in Verbindung gebracht werden. Auch Magen-Darm-Probleme wie beispielsweise Durchfallepisoden machen vielen Patienten zu schaffen.

Eine Ernährungstherapie kann in vielen Fällen helfen. Wir Ernährungsberater haben langjährige Erfahrung und haben schon viele Patienten unterstützt, die unter ähnlichen Schwierigkeiten leiden. 

Anders Essen und Trinken bei Magen-Darm-Problemen und Appetitverlust

Wie Ernährung bei Long Covid Symptomen hilft

Wir helfen beispielsweise dabei, eine Ernährungsweise zu entwickeln, mit der man Magen-Darm-Probleme in den Griff bekommt. Und auch bei Appetitlosigkeit aufgrund von Geruchs- und Geschmacksproblemen haben wir einige Tricks parat, mit denen das Essen und Trinken wieder Lebensfreude bringt und der Appetit zurückkehrt. Wir können natürlich nicht die Geruchs- und Geschmackswahrnehmung schneller zurückbringen. Aber wir können beispielsweise bewusst Speisen und Getränke auswählen, die unsere anderen Sinne ansprechen. Knackende Konsistenzen beim Kauen, Bizzeln im Mund beim Trinken und so weiter nutzt noch funktionierende Sinne und hilft beim „Erinnern“ an frühere Geschmackserlebnisse. Blecherner Geschmack, wie er von manchen Patienten berichtet wird, lässt sich zum Beispiel gezielt mit Granatapfelkernen neutralisieren. Strategien, die unter anderem bei Chemotherapien angewandt werden und als appetitanregend bekannt sind.

Ernährungsinterventionen gegen Müdigkeit und Erschöpfungssymptome

Kleine Veränderungen mit großer Wirkung

Doch Ernährungstherapie kann noch mehr. Besonders die oftmals berichtete große Müdigkeit und Leistungsschwäche kann gezielt durch eine massgeschneiderte Ernährung gelindert werden. Durch einfache, zielgerichtete Maßnahmen lässt sich die Energiebereitstellung auf zellulärer Ebene deutlich verbessern – oft mit beachtlichem und unmittelbarem Erfolg. Wenn den Zellen wieder mehr Energie zur Verfügung steht, verbessert sich postwendend die Leistungsfähigkeit. Man fühlt sich weniger schnell erschöpft, die bleierne Müdigkeit fällt ab. Die Lebensqualität steigt und die Muskulatur, auch die Atemmuskulatur, kann schneller zu alter Stärke zurückfinden.

Ernährungstherapie: vom Arzt verordnen lassen

Ernährungstherapie wird von gesetzlichen Krankenkassen finanziell unterstützt

Eine ärztlich angeordnete Ernährungsberatung wird auch Ernährungstherapie genannt und von speziell ausgebildeten und zertifizierten Ernährungsexperten durchgeführt. Sie wird von den gesetzlichen Krankenkassen finanziell unterstützt. Fragen Sie Ihren Arzt nach einer sogenannten "Ärztlichen Notwendigkeitsbescheinigung" und klären Sie mit Ihrer Krankenkasse, mit welchem Betrag sie Ihre Ernährungsberatung unterstützt. Meine Ernährungsberatung erfüllt sämtliche nötigen Voraussetzungen und ist von den Krankenkassen anerkannt. 

Sollten Sie Interesse an einer Ernährungstherapie haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf:

oder sehen Sie sich auf meiner Homepage genauer um. Dort finden Sie viele weitere Informationen rund um Ernährungsberatung und Ernährungstherapie bei den unterschiedlichsten Krankheitsbildern.