Ernährungstherapie

Sie leiden an einer ernährungsabhängigen Krankheit, oder Ihr Arzt hat Ihnen empfohlen, zum Wohle Ihrer Gesundheit Ihre Ernährung umzustellen?

Ernährungstherapie Vera Hille, Bad Soden

Häufig ergänzt eine gezielte Veränderung der Ernährungsweise die ärztliche Therapie sehr wirksam, bei manchen Erkrankungen (z. B. Nahrungsmittelallergien und - unverträglichkeiten) ist eine Ernährungsumstellung sogar die einzig mögliche Therapieform. Eine medizinisch begründete Ernährungsberatung wird darum oft als Ernährungstherapie bezeichnet.

Bei manchen Erkrankungen ist es notwendig, die  Ernährungsweise dauerhaft zu verändern, andere (z.B.  manche Unverträglichkeiten) erfordern nur eine Diät von einigen wenigen Wochen. Ob dauerhafte Veränderung oder vorübergehende Diät - ich unterstütze Sie bei der Umstellung, damit es Ihnen leicht(er) fällt. Dabei sind meine Empfehlungen individuell auf Sie zugeschnitten. Ich berücksichtige Ihre Vorlieben und Abneigungen und erarbeite mit Ihnen eine alltagstaugliche Strategie, bei der auch Platz für Genuss bleibt.

Ernährungstherapie Vera Hille, Bad Soden

Viele Krankenkassen übernehmen einen Teil der Kosten – fragen Sie bei Ihrer Kasse nach. Eine Voraussetzung hierfür ist in der Regel eine ärztliche Notwenigkeitsbescheinigung bzw. ärztliche Zuweisung.

 

Diese können Sie hier herunterladen und Ihrem Arzt vorlegen:


 

Im Folgenden finden Sie eine Liste mit den häufigsten Erkrankungen, bei denen eine individuelle Ernährungstherapie Erfolg verspricht:

  • Erkrankungen von Magen und Darm, Leber und Galle
  • Unverträglichkeiten und Allergien
  • Reizdarmsyndrom
  • atopische Dermatitis / Neurodermitis (die ernährungsabhängige Form)
  • Erkrankungen rund um das metabolische Syndrom: Übergewicht, Fettstoffwechselstörungen, Insulinresistenz und Diabetes Mellitus, Bluthochdruck, Gicht
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • vor und nach bariatrischer OP
  • und vielen weiteren Erkrankungen